Ausflug 2015 Kulmbach

Mit Wetteraussichten auf bis zu unerträgliche 40 °C starteten wir dennoch zu acht, morgens um viertel zehn, unseren Ausflug mit dem Zug nach Kulmbach. Nach Umstiegen in Bamberg und Lichtenfels waren wir auch schon um ca. halb elf in Kulmbach. Im Mönchshof-Biergarten, den wir durch einen kurzen Fußmarsch erreichten, saßen wir zunächst bei einem gemütlichen Weißwurstfrühstück zusammen. Gut gestärkt, ging es dann in das bayerische Bäckerei- und Brauereimuseum. Bei angenehmen Temperaturen konnten wir dort wieder einiges interessantes und wissenswertes bestaunen. Beim verlassen des Museums rannten wir allerdings gegen eine stickige Hitze-Mauer. Auf schnellsten Weg ging es in die Stadt um uns dort ein schattiges Plätzchen in einem Café zu suchen. Die geplante Stadtführung um 15.00 Uhr verlegten wir auch spontan dorthin und luden unseren Gästeführer auf ein kühles Weizen ein. Er erzählte uns einiges über Kulmbach. Mit einem, für die Hitze  angebrachten, kurzen Rundgang und einem Besuch im historischen Badehaus,  welches wir leider nicht mehr nutzen konnten 😉 , ging unsere „Führung“ zu Ende. Abendessen gab es dann noch in der alten Feuerwache. Wir entschieden uns hauptsächlich für Burger (rustikal oder mit Angussteak, …) bzw. ein Schnitzel. Mit dem Zug ging es wieder zurück in die Heimat. Dort ging es noch für ein paar Teilnehmer zu einem stürmischen Abschluss auf der Seitenbachkerwa. Aber selbst dieses Unwetter konnten uns weder vertreiben noch diesen sehr heißen, aber wieder schönen Ausflug verderben.